1352

Genug zu tun. Einfach nicht zu diesem Punkt kommen, an welchem man zufrieden ist. Immer wieder auf ‚Bearbeiten‘ klicken und ein Wort ändern oder einen Satz hinzufügen. Fehler bemerken und andere wiederum übersehen. Den Titel nun schon zum dritten Mal verändert, und spüren, dass die Kreativität ihren Nullpunkt beinahe erreicht hat. All die destruktiven Kreativitätszerstörer abzuschütteln versuchen und damit wohl wirklich genug zu tun.

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: