1473

Mein nächstes Notebook wird scheinbar kein Macbook. Ich habe lange überlegt, wollte eines Abends beinahe schon bestellen. Doch nun habe ich Pros und Contras abgewogen. Was soll ein Notebook für mich sein. Textsammelstation, schon klar. Aber ich möchte damit auch Spiele spielen. Und um den (hohen) Preis eines Macbook bekomme ich ein High-End-Notebook ohne Apfelgeschmack. Irgendwie zwar schon schade, aber es geht eben doch ums Geld. Und nicht um wenig.

Advertisements

  1. Naja, es kommt eben immer drauf an was du von dem Notebook erwartest. Wenn es ein Desktop-Ersatz sein soll auf dem man auch spielen kann, okay, dann ist Apple definitiv die falsche Wahl. Aber dann bitte nicht wundern wenn das Ding doppelt so groß und schwer ist und nach 2 Std. der Saft ausgeht 😉

  2. Wenn du vorhast, in den Vorlesungen mit Notebook mitzuschreiben, dann würde ich dir empfehlen, dir ein nicht sooo gutes, dafür auch nicht so teures „Homebook“ zuzulegen (oder das alte zu behalten) und dir dafür zusätzlich ein Asus Ee zu leisten (die verbesserte Version soll ja im Sommer mal rauskommen). Alle, die elektronisch mitschreiben und nicht mehr die 15-Zoll-Dinger mit sich rumschleppen müssen, loben das Gerät in den höchsten Tönen.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: